Anzeige

Ganztageswanderung ab Oberhaslach auf den Mutzigfels

Wanderung auf den Rocher de Mutzig 1/4

Weiher in Oberhaslach
Forsthaus Weinbaechel

Mit einer Höhe von etwas über 1009 Metern überragt der Rocher de Mutzig den Donon um wenige Zentimeter. Damit markiert der Mutzigfels die höchste Stelle in den nördlichen Vogesen und trennt das Haseltal vom Breuschtal. Unser Aufstieg erfolgt ab Oberhaslach über die Porte de Pierre, einem markant verwitterten Sandsteinfels.

Wir starten beim Parkplatz nahe dem Kreisverkehr an der D218 und folgen der Rue du Klintz nach wenigen Schritten über die Hasel und an einem Weiher vorbei. Gleich danach halten wir uns bei der Straßengabelung rechts. Einen Katzensprung weiter biegt rechts ein Weg nach Nideck ab.

Aufstieg nach Weinbaechel
Wanderweg von Oberhaslach auf den Rocher de Mutzig
Blühender Ginster am Wegrand

Hier laufen wir geradeaus weiter (Markierung roter Punkt), sodass wir auf der Rue du Klintz hoch an den Waldrand gelangen und dort halbrechts auf einen Pfad wechseln. Wo dieser 500 Meter weiter bergauf in einen breiteren Forstweg – die Route de Pioniers – mündet, biegen wir erst links, 60 Meter weiter wieder rechts ab.

Damit folgen wir weiter dem roten Punkt zunächst noch leicht ansteigend, im weiteren Verlauf wieder bergab zur Forststraße von Weinbaechel. Auf dem nächsten Abschnitt wechseln sich von Ginster gesäumt Waldränder mit kleinen Lichtungen ab, bis wir rechts von uns das frei stehende Forsthaus Weinbaechel sehen.

Ginsterblüte am Wildberg
Ausblick nahe dem Col du Wildberg über das Bruch-Tal

Über den Wildbergpass zur Steinpforte

Sowie wir das Forsthaus passiert haben, halten wir uns links und bleiben auf dem Forstweg Weinbaechel, bis dieser in die Route Forestière du Wildberg mündet und wir auf den GR 532 treffen. Hier biegen wir links ab und folgen dem blauem und gelbem Kreuz über Schmeerbuchs (dort scharf rechts, dann links auf den schmaleren Pfad wechseln) zum Col du Wildberg.

Auf der Passhöhe ist unser erstes Ziel, die Porte de Pierre angeschrieben. Der Zugang erfolgt die ersten 550 Meter ab dem Pass über den Katzenbergweg, bis es halbrechts über mehrere Natursteinstufen auf einen von Heidelbeeren gesäumten Pfad geht. Als wir die Wanderung abgelaufen sind, zeigte ein »Steinmännli« am Wegrand den sonst leicht zu übersehenden Abzweig.

Ortsschild auf dem Col du Wildberg
Wanderweg vom Col du Wildberg zur Porte de Pierre
Wanderweg vom Col du Wildberg zur Porte de Pierre
Anzeige